Auerhuhn

Cornelia

Viele Menschen glauben, ich würde im Winter nur stumpf Fichten- und Kiefernnadeln kauen und mich im Sommer mit Heidelbeeren vollstopfen. Doch weit gefehlt! Wir Auerhühner sind wahre Feinschmecker und sehr wählerisch, wenn es das Angebot zulässt: Knospen, Blüten, Samen, Huflattich, Klee, Pollen, Blätter, Sporenkapseln, Seggen, Farne, Labkraut, Beeren, Moose, Hahnenfuß und vieles mehr. Zusätzlich kommen wir auch mit karger Kost aus, weshalb wir Raufußhühner die längsten Blinddärme im Tierreich haben. Ich wünsche mir, die Menschen wüssten mehr über uns und unsere Besonderheiten! Vielleicht wurden sie sich dann stärker für uns einsetzen?

Cornelia freut sich, Dich als Paten zu bekommen.
Für nur 5,- Euro bist du dabei!

oder per

Näher am Auerhuhn. Mit Liebe und Respekt

Unser Schwarzwälder Auerhuhn ist ein beindruckend schönes, schützenswertes Wildtier, das mehr ursprüngliche Heimat braucht.

Wir bringen die Auerhühner zu den Menschen in die Städte und Gemeinden. Wir wollen sie in unsere Mitte einladen, damit sie viele Freunde finden können. Dafür haben wir eine landesweite Kampagne mit verschiedenen Aktionen, Aufrufen zu Patenschaften und einer übergroßen Skulptur »Das Nest in der Stadt« entwickelt.

Im Museum »Mensch und Natur« waren die wilden Auerküken in diesem Jahr Teil der Kükenausstellung. Das war auch der Startschuss für die Auer-Patenschaften.

Auer-Paten:innen bekommen eine Urkunde!
Hier könnte Dein Name stehen! Werde selbst Pate oder verschenke eine Auer-Patenschaft an Deine Freunde oder Familie. Da freuen sich bestimmt nicht nur die Hühner ;)

Das Auerhuhn hat ein wildes Leben